Auf der Suche nach der Schönheit ..

Schon einmal im Vorraus, das wetter war besser. bis heute immer gut und schön sonnig, manchmal sogar für unsere hardcore besichtigungsrouten zu warm. Am nächsten Tag sind wir 2 durch ganz Toronto. Sind über die bay street bis nach china town, zur university bis zu einem großen gewächshaus im einem park, dann nochmal bay und dundas street, den einkaufspassagen der stadt und wieder zurück zum hostel. nach einer kleinen mittagspause sind wir am frühen abend zum CN tower gegangen, um obligatorische fotos bei sonne, sonnen untergang und in der nacht zu machen. Am nächsten tag sind wir dann die uferpromenade entlang, haben nochmal den CN tower und das rogers centre geguckt und am abend wind wir dann zur toronto island um die skyline zu sehen. Gesten MOrgen sind wir dann mit dem geryhoundbus über ottawa (zwischenaufenthalt) nach montreal gefahren. gegen halb 9 haben wir das hostel verlassen, waren insgesamt mit pausen ca 10 stunden unterwegs. es ging noch, wae nicht so hart, jedoch hatten wir bis ottawa das pech direkt die plätze über dem motor gewählt zu haben; so wurden unsere sitze mit der zeit ein wengi heiß, hinzu kam die hitze von aussen. Mit uncle bens fertig reis für die micro haben wir den tag abgeschlossen. heute sind wir quer durch montreal. haben die komplette innenstadt und das ufer geschafft, morgen nehmen wir uns die ville souterraine und den mont royal, von dem man einen guten ausblick über die stadt haben soll, vor. es muss schon bombe werden, damit ich sagen kann, man nach montrea, da will noch nochmal hin. die vom reiseführer hochgelobten sehenswürdigkeiten waren nicht derart sehenswürdig, die stadt war - typisch französisch - also dreckig, viele penner, kleine gassen mit kopfsteinpflaster und viele alte kathedralen. also wer von euch darauf steht, dem wirds hier sicherlich gefallen, mir aber nicht, hoffentlich werden quebec und ottawa besser wer jetzt an den parc olympique in montreal denkt, der ist für unseren aufenthalt etwas zu ausserhalb gelegen, das schaffen wir nicht mehr . ich habe heute meine zusage an eine farm zum arbeiten gegeben. ab dem 26.8 werde ich auf der alpenblick farm in der nähe von ottawa sein. sie wird von einer deutschen und einem schweizer gehalten, die aber auch französisch und natürlich englisch sprechen.

hier ein bericht, geschrieben von einem käufer:

http://lanarklocalflavour.ca/content/alpenblick-farm

 und ein youtube video:

http://www.youtube.com/watch?v=iiWYJlPYjo0

die dauer meines aufenthaltes wird bestimmt von dem erflog meiner parallelen suche nach einem winterjob werden. habe maia's tipp von dem hotel in kimberley aufgenommen und eine email geschrieben, jedoch noch keine antwort. (danke nochmal maia) aber dadurch, dass ich keine ausnahmen habe, sondern evt noch ein kleines taschengeld verdiene, gehe ich das ganze entspannt an

wie ihr seht, ich gehts gut, komme nur noch nicht wirklich mit den klimaanlagen hier aus; husten und schnupfen sind meine begleiter. viele liebe grüße  emotion

19.8.11 01:15

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Carina (20.8.11 03:49)
Liebe Mama Schmitz-Duppich!
Auch wenn der Schreibstil von Gerrit vermuten lässt, dass wir unser Taschengeld in Alkohol investieren kann ich Ihnen versichern, dass wir nur Leitungswasser trinken! Gelacht wird trotzdem eine Menge ;-)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen